Corona oder Pollenallergie?

Durch den milden Winter und die aktuelle Schönwetterphase ist der Pollenflug besonders stark. Damit die Heuschnupfensymptome von jenen der Corona unterschieden werden können, haben wir einen einfachen Überblick erstellt.

Corona vs. Pollenallergie: Übersicht der Symptome

Optimales Verhalten für Allergiker

Wer unter (Pollen-)Allergie leidet, muss im Moment oft niesen oder husten. Die brennenden Augen führen zudem, dass man sich gerne ins Gesicht fast. Gleiches gilt für den Juckreiz bei der Nase. Das passt natürlich nicht sonderlich gut zu den Verhaltensweisen, welche für die Corona-Phase empfohlen werden. 

Wir empfehlen deshalb, dass systemische oder lokale Antihistaminika (d.h. die gewohnten Antiallergika) konsequent angewendet werden. Damit lässt sich viel einfacher verhindern, dass man sich ins Gesicht fasst und der Nies- und Hustenreiz lässt nach.

Natürlich sollten auch alle gängigen anderen Massnahmen vollzogen werden, welche die Symptome reduzieren.

Einfacher Test

Wer ganz sicher sein möchte, ob die Symptome von einer Allergie stammen, kann auch ein Antihistaminikum wie Telfastin Allergo, Fexo Pollen Sandoz oder etwas ähnliches einnehmen. Verschwinden die Symptome, war eine Allergie daran schuld.

Kontakt

Telefon

+41 (0)44 720 06 92

Fax

+41 (0)44 720 08 04

E-Mail

Nachricht schreiben

Öffnungszeiten

Mo – Fr

08:30 – 19:00 Uhr

Sa

08:30 – 17:00 Uhr

So

10:00 – 17:00 Uhr

Auch sonntags und an Feiertagen geöffnet.